deckel

Deckel gegen Polio
An der Ludwig-Richter-Schule sammeln wir fleißig Plastikdeckel… Warum? Für einen guten Zweck!
Einige Wochen vor den Sommerferien haben wir begonnen, Plastikdeckel von Getränkeflaschen zu sammeln. Damit nehmen wir teil an der Aktion „Deckel gegen Polio“. Die Plastikdeckel werden aus besonders hochwertigem Kunststoff hergestellt. Sammelstellen geben die Deckel an Recyclingunternehmen weiter, welche die Deckel kaufen. Der Verkaufserlös geht in die Prävention gegen Polio (Kinderlähmung), damit möglichst viele Menschen weltweit geimpft werden können und ihnen somit ein Leben ohne die bedrohliche Krankheit ermöglicht wird.
500 gesammelte Deckel entsprechen einer Impfdosis gegen die Krankheit.
Vor den Sommerferien haben wir schon 4061 Deckel gespendet – Ein super Erfolg!!! Doch auch im neuen Schuljahr wollen wir weiter fleißig sammeln und so das Projekt „Deckel gegen Polio“ (www.deckel-gegen-polio.de) unterstützen.
Also: An die Deckel - fertig - los!!!


„Lucky wird gesucht“ 

Die Theater AG führt dieses Jahr zum Sommerfest unserer schulischen Betreuung, am 29. Juni, erstmals ein selbst ausgedachtes Theaterstück vor. Ein ganzes Jahr lang haben die Schülerinnen aus den verschiedenen Jahrgängen sich für diesen Tag vorbereitet. Das Theaterstück „Lucky wird gesucht“, handelt von Emma und Tim, die auf der Suche nach ihrem Hund Lucky viele Abenteuer erleben.

Schatten2


moneyBesuch im Geldmuseum

Am Mittwoch, den 19. April 2017, besuchte die Klasse 3b zusammen mit ihrer Lehrerin das Geldmuseum. Die Schülerinnen und Schüler kamen so in den Genuss eines Banknoten-Workshops und einer kurzen Führung durch das neu gestaltete Museum der Deutschen Bundesbank. Die Geschichte der Göttin Europa, die auf jedem Geldschein zu finden ist, faszinierte alle besonders. Welche Sicherheitsmerkmale auf eine Banknote gehören und konnten die Schülerinnen und Schüler selbst ausprobieren. Jedes Kind ging mit einem selbstgestalteten Geldschein und mit der Antwort auf die Frage "Was ist Geld?" nach Hause.


Niki de Saint Phalle

Die Klassen 2a und 2b sind am 01.März 2017 mit dem Bus nach Rüsselsheim gefahren und haben sich die Ausstellung von Niki de Saint Phalle in den Opelvillen angeschaut.

Es war sehr beeindruckend, sich die Nanas und die vielen anderen Kunstwerke,  mit denen wir uns davor schon im Kunstunterricht beschäftigt hatten, einmal in voller Größe und Schönheit anzuschauen.niki


struwwelpeter1

Besuch im Struwwelpeter-Museum

Der Struwwelpeter und die im Bilderbuch erzählten Geschichten des Frankfurter Arztes und Autors Dr. Heinrich Hoffmann (1809 – 1894) haben auf die Klasse 1a so großen Eindruck gemacht, dass sie am Freitag, den 5. Mai, gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Fuchs, das Struwwelpeter-Museum besucht hat. 

struwwelpeter3

Dort gab es neben einer museumspädagogischen Führung und der über vier Stockwerke verteilten Ausstellung auch die Möglichkeit, sich zu verkleiden und die Lieblingsgeschichten nachzuspielen.Die Geschichten vom „Zappel-Philipp“, vom „Suppen-Kasper“ und die „gar traurige Geschichte vom Paulinchen mit dem Feuerzeug“ wurden ausgewählt, und waren so Gegenstand von drei „standfesten“ Theaterdarstellungen....!
Es hat allen sehr viel Vergnügen bereitet.

struwwelpeter4